Header Startseite 1

Aktuelles

Aktuelles

Unter dieser Rubrik informieren wir über aktuelle Entwicklungen der rettungsdienstlichen Bildungslandschaft, sowie über Projekte und Aktivitäten unserer Einrichtung:

 

 

Beiträge November 2019

Beitrag vom 13.11.2019

 

Unsere neue Notfallsanitäterklasse!

 

Aktuelles NotSan

Seit Oktober dürfen wir an der AGNF 19 neue Schüler herzlich willkommen heißen! 

Begrüßt wurden die angehenden Notfallsanitäter mit einer Schultüte, die mit viel Engagement von den Schülern gepackt wurden, die letztes Jahr bei der AGNF ihre Ausbildung begonnen haben. Klassenleiter des ersten Schuljahres sind Ramona Gast und Benjamin Röhrich, die sich auf ein spannendes neues Ausbildungsjahr mit ihren neuen Schülern freuen.

Der Einstieg in ihre Berufsausbildung zum Notfallsanitäter erfolgte sehr abwechslungsreich, denn neben notfallmedizinischen und sozialwissenschaftlichen Grundlagen, besuchten die angehenden Notfallsanitäter ein dreitägiges Sozialpädagogisches Seminar auf der Edelweißhütte des KJR Nürnberger Land in Happurg. Ziel war es, die Teamfähigkeit und Kooperationsfähigkeit der Schüler zu stärken, einen guten Klassenzusammenhalt zu schaffen, und die zuvor im Unterricht gelernten Kommunikationsmodelle und Grundlagen des Team Ressource Managements anzuwenden. Um das zukünftige selbstständige Arbeiten im Beruf schon einmal anzubahnen, mussten die Schüler ihre Anfahrt zur Hütte mit öffentlichen Verkehrsmitteln und einer zweistündigen Wanderung selbst planen und durchführen. An der Hütte angekommen, wurden sie von ihren Lehrkräften, unserer Sozialpädagogin Annelie Hack und ihrer Klassenleitung Ramona Gast, mit einem Mittagessen in Empfang genommen.

Das actionreiche Programm startete mit Baumklettern und dem schwingenden Eichhörnchen, bei welchem die Schüler von ihren Klassenkameraden sieben Meter in die Höhe gezogen wurden. Bei diesen Übungen konnten die Schüler Vertrauen zueinander aufbauen und lernten, wie wichtig es ist, sicher zu kommunizieren. Zur Verpflegung kochte die gesamte Gruppe miteinander und lies den Abend mit Gesellschaftsspielen ausklingen. Der zweite Tag stand unter dem Motto Konfliktmanagement, zu welchem die Schüler eine Unterrichtseinheit erhielten und eine praktische Prüfung absolvierten. Im Anschluss machten sie sich mit Kartenmarterial-Puzzelteilen auf eine 15 Kilometer lange Wanderung zum Happurger See, welche das Gemeinschaftsgefühl und den Klassenzusammenhalt stärkte. Damit sich der Muskelkater am nächsten Morgen nicht zu sehr bemerkbar machte, wurde der Freitag mit einer Yoga-Einheit begonnen, und mit Kooperationsübungen, wie dem Tower of Power, abgerundet.

Die NFS-01.19 kann auf einen spannenden ersten Schulblock zurückblicken, in dem sie zu einer tollen Klasse zusammengewachsen ist. Wir wünschen ihnen einen ebenso guten Start auf der Rettungswache und drei interessante und lehrreiche Ausbildungsjahre an der AGNF!

Aktuelles NotSan2019

 

 

Beitrag vom 11.11.2019

NEU! NEU! NEU! NUTZE DEINE CHANCE UND BEWIRB DICH JETZT!

Schulabschluss in der Tasche aber WAS NUN? DU möchtest deine ersten beruflichen Erfahrumgen sammeln, weißt aber nicht genau wie deine berufliche Zukunft aussehen soll? DU interessierst dich für notfall- und akutmedizinische Themen? DU kannst dir vorstellen später in der Erwachsenenbildung tätig zu sein? Dann bist Du bei uns genau richtig! 

Nutze jetzt deine Chnace und bewirb dich bei uns für ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin Fürth e.V. 

Unter AGNF Karriere findest du eine ausführliche Beschreibung zu deinem Freiwilligen Sozialen Jahr.


FSJ

Beiträge September 2019

 

Beitrag vom 12.09.2019

DIPLOMA Hochschule und AGNF unterzeichnen Kooperationsvertrag 

Zukünftig wird es möglich sein, in der Faberstadt nicht nur Grafik-Design zu studieren, sondern auch Studienabschlüsse aus dem Bereich Gesundheit und Soziales zu erwerben. Die bundesweit tätige DIPLOMA Hochschule mit Sitz in Nordhessen baut dazu ihr Studienangebot aus. Dies wird durch eine Kooperation mit der Bildungseinrichtung für Notfallmedizin und Rettungswesen der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin Fürth e. V. mit Sitz in Stein möglich. Am 9. September 2019 unterzeichneten Prof. Hans F. W. Hübner, Gründungsrektor und heute Ehrenpräsident der DIPLOMA, und Klaus Meyer, Vorsitzender der AGNF, den Kooperationsvertrag. Damit wird es vor allem beruflich Qualifizierten aus den Gesundheitsfachberufen und aus dem Sozialwesen möglich sein, sich von der AGNF individuell und kompetent beraten zu lassen, einen der zahlreichen virtuellen/Online-Studiengänge der DIPLOMA Hochschule aus dem Fachbereich Gesundheit&Soziales zu belegen und am Standort der AGNF in Stein die dazu gehörigen Prüfungen abzulegen. In einem nächsten Schritt ist geplant, Studiengänge mit großer Nachfrage ggf. auch als Fern-Studiengänge mit realen Präsenzveranstaltungen in Stein anzubieten. Im so genannten „virtuellen Fernstudium“ können bereits ab Oktober 2019 für zwölf Studiengänge der DIPLOMA Hochschule Prüfungen in den Räumlichkeiten der AGNF Stein absolviert werden. Dazu gehören Studiengänge aus den Bereichen Medizinalfachberufe, Gesundheitsmanagement, Soziale Arbeit und Psychologie. Auch ein betriebswirtschaftlicher Studiengang mit dem Abschluss MBA gehört zum Portfolio.

Die 1997 gegründete DIPLOMA Hochschule ist eine staatlich anerkannte private Hochschule mit Sitz in Bad Soden-Allendorf. Derzeit studieren über 7500 Studierende in knapp 30 Studiengängen. An derzeit 29 Studien- und Prüfungszentren gewährleistet die Hochschule eine regionale Präsenz und bietet den Studierenden, die häufig ein Fernstudium absolvieren, eine Betreuung vor Ort an. Bereits seit 2014 kooperiert die DIPLOMA mit der Akademie Faber-Castell im Bereich Grafik-Design. Durch die zusätzliche Kooperation mit der AGNF wird das Studienangebot am Standort Stein nun deutlich ausgebaut.

 

DIPLOMA Aktuelles

 

 

Beitrag vom 10.09.2019 

Healthcare meets Economics

diploma

Am 21. September 2019 veranstaltet die DIPLOMA Hochschule zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin Fürth e.V. ein Tagesseminar zum Thema "Krankenhausmanagement – unter betriebswirtschaftlichen Aspekten". Los geht es um 9 Uhr im AGNF-Bildungszentrum in Stein bei Nürnberg.

Die Inhalte des Seminars sind:

1. Aktuelle Gesundheitspolitik
2. Krankenhaus-Jahresabschluss – analysieren und interpretieren (an ausgewählten Beispielen der Praxis)
   2.1 Zur Einführung: das „magische“ Dreieck der Betriebswirtschaftslehre
   2.2 Rentabilität und Produktivität
        - Kapital- und Umsatzrentabilität
        - Produktivität, insbes. Personalproduktivität
   2.3 Liquidität
   2.4 Sicherheit (Kapitalerhaltung)
   2.5 Folgerungen für die Patientenversorgung
3. Trägerstrukturen

Weitere Informationen und Anmeldung hier

 

 

Beiträge April 2019

Beitrag vom 26.04.2019

Vom 15.04.2019 bis 21.04.2019 nahmen im Rahmen des EU Projekts Erasmus+ zwei Mitarbeiter bei einer Fortbildung beim Arbeiter-Samatiter-Bund Österreichs in Wien teil. Ziel der Fortbildung war es, die Foto- und Videoproduktion von Lehrinhalten fokussiert zu betrachten. Die didaktischen Möglichkeiten mit einer Kamera Unterricht zu gestalten sind enorm, doch ebenso groß die Herausforderungen. Neben den technischen Komponente wie Belichtung, Ton und Farbgestaltung wurde auch auf die Komplexität von Postproduktion und Schnitt eingegangen. Am Ende stellten sich die Teilnehmer des Workshops der Herausforderung und drehten die in Kleingruppen eigene kurze Lehrvideos über die korrekte Messung des Blutdrucks, die Anwendung eines Tourniquets sowie dem korrekten Anlegen eines Druckverbandes. Nach gelungener Produktion wurden die Ergebnisse diskutiert: Welche methodischen Einsatzmöglichkeiten haben Lehrvideos im Unterricht? Welche rechtlichen Aspekte müssen bei der Produktion von Lehrvideos beachtet werden? Eine gelungen und spannende Veranstaltung ging am Ostersamstag zu Ende. Um eine Weiterentwicklung und einen langfristigen Austausch möglich zu machen, haben die Teilnehmer nun die Möglichkeit eigenes Lehrmaterial zu produzieren und die Thematik „Foto- und Videoproduktion von Lehrinhalten“ im Herbst bei einem zweiten Workshop zu vertiefen. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter unserer EM.edu-Facebookseite .

Erasmus Partnerlabel BB web

 

 

Beitrag vom 09.04.2019

Wir starten durch!

Zum Workshop "Neue Medien in der beruflichen Bildung“ begrüßt der Arbeiter-Samariter-Bund Österreich die Teilnehmer der vier strategischen Partnerorganisationen (AGNF, ESZ, WK, ASBÖ) vom 15. - 20. April in Wien. Unsere Teilnehmer sind Lehrkräfte der beteiligten Organisationen und für die Ausbildung im Rettungswesen zuständig. Dieser Workshop ist der erste der geplanten Veranstaltungsreihe innerhalb des gemeinsamen Erasmus+ Programmes. Im Laufe des nächsten Jahres werden durch die beteiligten Organisationen weitere Workshops zu spezifischen Themen der beruflichen Bildung durchgeführt werden.

Der Workshop "Neue Medien in der beruflichen Bildung“ soll den Lehrkräften einen ersten Einblick in die Grundlagen und Ideen des Mediums „Film“ vermittelt. Ferner werden unter der fachkundigen Leitung des ASBÖ gemeinsam erste Lernvideos erstellt, um diese Methode später auch in die eigene Unterrichtsgestaltung einbinden zu können. In einem Folgeworkshop, der im Herbst in Bozen geplant ist, wird dann über den effektiven Einbau von Lernvideos in den Unterricht gesprochen.

Wir sind bereits jetzt auf die Ergebnisse unserer Teilnehmer gespannt und wünschen allen viel Erfolg!

Weitere Informationen zu unserem Erasmus+ Programm finden sie unter em-edu.org oder der EM.edu-Facebook-Seite

20190403 115513 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beiträge Januar 2019

Beitrag vom 16.01.2019

Vom 18. – 20.12.2018 fand das dritte Transnationale Projektmeeting in Wien, bei unserem Projektpartner, dem Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs, statt. 

Schwerpunkt dieses Treffens war es neben der Auswertung der bisherigen Projektergebnisse, gemeinsam den weiteren Verlauf des Projektes zu besprechen. Dabei ging es vor allem um die Konzeptionierung und Vermarktung der einzelnen Spartenfortbildungen sowie der in 2020 geplanten Symposien, in Deutschland und Österreich. Ein Vor-Ort erstelltes Image-Video soll zeitnah der Öffentlichkeit präsentiert werden, um allen Interessierten einen weiteren Einblick in das Erasmus Projekt zu geben. Auch die Mitarbeiter der jeweiligen Partnerorganisationen, die für die Ausarbeitung des intellektuellen Outputs des Methoden-Kompendiums zuständig sind, hatte Zeit sich über den aktuellen Stand auszutauschen und neue Arbeitsschritte gemeinsam festzulegen.

Jede der beteiligten Organisation ging am Ende der Veranstaltung mit neuen Erkenntnissen und Aufgabenpaketen für die nächsten Wochen zurück an ihre Schreibtische. 

Es bleibt für alle Projektbeteiligten weiter spannend und schaut erwartungsvoll in die Zukunft. 

Weitere Informationen und Termin zu unserem Erasmus + Projekt, finden Sie unter der Rubrik Internationale Projekte/ Erasmus + oder auf der Projektwebsite em-edu.de bzw. der Facebook-Seite Emergency Medical Education

 Bild 3 TPM 1

 

 

Beiträge Oktober 2018

Beitrag vom 02.10.2018

Das neue Schuljahr hat begonnen!

Am Montag begann auch an unserer Berufsfachschule für Notfallsanitäter das neue Schuljahr.
Für unsere Schüler der Klasse NFS 01.16 aus dem jetzt dritten Lehrjahr heißt das: ENDSPURT! 

3. Lehrjahr NotSan
Unser neues Schülerwohnheim!

Zu Beginn gab es für einige unter ihnen eine zusätzliche Überraschung. In der Ferienzeit haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unseren Schülern, die während ihrer Berufsschulzeit nicht zu Hause wohnen können, ein neues „Zuhause“ zu schaffen. Unser neues Schülerwohnheim! Nur wenige Minuten von der Berufsfachschule in Stein entfernt, bieten wir bis zu elf Schülern in Einzel- oder Doppelzimmern die Möglichkeit, während ihrer Berufsfachschulzeit in gemütlicher Atomsphäre zu wohnen.  Die ersten fünf Schüler der Berufsfachschule NFS 01.16 - von der JUH Bayern, aus den Regionalverbänden München, Oberbayern, Unterfranken und dem Allgäu - sind die ersten Bewohner und konnten die neuen Räume diese Woche beziehen. In einer entspannten Umgebung finden sie dort nun ausreichend Platz und Ruhe vom täglichen Schulalltag, aber auch einen Ort zum gemeinsamen Lernen und Kochen. 

Schlerwohnheim2018 SAGNF neue Bewohner

 

SchlerwohnheimAGNF2018

 

Schlerwohnheim AGNF

 

Kontakt

7. Gelände

  • Deutenbacher Str. 1, 90547 Stein
  • 0911 977 949 69

Newsletter

 

E-Mail: 
© 2017 AGNF