spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB

Grundausbildung Mitarbeiter im Patientenfahrdienst

Diese qualifizierende Maßnahme sollen die Teilnehmenden auf eine Tätigkeit im nicht-qualifizierten Krankentransport vorbereiten.

Der Patientenfahrdienst befasst sich mit der Beförderungvon Personen, die wegen Art und Schwere der Erkrankung oder Verletzung nicht zu Fuß gehen, keine öffentlichen Verkehrsmittel oder private PKW benutzen können (zwingende medizinische Gründe). In der Ausbildung werden die Teilnehmenden auf den Transport von und dem Umgang mit Personen mit Behinderungen vorbereitet. Neben den theoretischen Grundlagen werden Alltags- und Notfallsituationen praktisch geübt. In dem Kurs ist eine Sanitätsausbildung enthalten und ermöglicht den Teilnehmenden als ehrenamtliche Helfer im Katastrophenschutz der Hilfsorganisationen tätig zu werden.

 

Inhalt des Kurses:

   Technische Grundlagen (Fahrzeugtechnik und Medizintechnik,Fahrunterweisung)

    Rechtliche Grundlagen (StVO, BOKraft, PersBefG u. a.)

   Medizinische Grundlagen (Erste Hilfe/Sanitätsausbildung)

    Arbeitssicherheit (UVV, Hygiene)

   Umgang und Kommunikation mit Patienten/Kunden

   Praktische Übungen zum Patiententransport (Heben, Tragen, Umlagerung)

   Qualitätssicherung und -management, Dokumentation

 

Es handelt sich hierbei um eine Bildungsmaßnahme gemäß §81 SGB III.

Bei Interesse und weiteren Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Termin:

  11. bis 26. April 2016 in Roth

 
Flyer 

 

 

 

Bild © Brigitta Ilona, pixelio.de  

spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB