spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB

Moderne Beatmung im Rettungsdienst

Die Beatmung im Rettungsdienst ist eine entscheidende lebenserhaltende Maßnahme und dank moderner Technik zunehmend effektiver durchführbar.

Moderne Beatmungsgeräte ermöglichen heute eine weitaus differenziertere Behandlung von Atemstörungen, weil sie immer besser in der Lage sind, eine vorhandene Spontanatmung bei Patienten zu unterstützen oder unterschiedliche Beatmungsmodi darzustellen.

Dies bietet mehr Möglichkeiten, Patienten mit Atemproblemen zu behandeln, stellt jedoch auch gesteigerte Anforderungen an das Rettungsfachpersonal. Denn die zunehmend komplexeren Geräte müssen beherrscht werden. Nur so kann die Behandlung von Patienten mit respiratorischen Problemen sicher und effektiv gewährleistet werden.

Und genau hier setzt der Kurs an. Wir beschäftigen uns unter anderem mit folgenden Themen:

Grundlagen der Atmung
     - Wichtige physiologische Größen
     - Wichtige Begriffsdefinitionen

Grundlagen der Beatmung
     - Grundlagen aus der Physik
     - Schnittstelle zum Volumenmonitoring
     - Beatmungsmonitoring
     - Volumen/ Druckkontrolle/ PRVC

Gerätekunde und Beatmungsübungen mit Medumat Transport und anderen Geräten
     - Beatmungsmodi
     - Trigger
     - Nichtinvasive Ventilation
     - Einweisung nach Medizinprodukte-Betreiberverordnung (§5 MPBetreibV)

Beatmungssituationen
     - Notfallbeatmung Medumat Transport
     - Einstellungsübungen
     - Übernahme eines Beatmungspatienten mit Medumat Transport
     - CPAP in der praktischen Anwendung

Probleme bei der Beatmung und mögliche Lösungen

Schnittstellen zum Atemwegsmanagement

Termine 2017 am Kursort Stein (90547): 

  • MBRD 17.01 – 05. Mai 2017
  • MBRD 17.02 – 10. November 2017

Flyer        Anmeldeformular

Kursgebühren: 165,- € (145,- € für Mitglieder), inkl. Tagesverpflegung

spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB