spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB

Ich bin Rettungssanitäter! Wie geht es für mich weiter?

Wie wird sich das Aufgabenfeld für Rettungssanitäter entwickeln?

Zu dieser Frage kann man keine seriöse und zuverlässige Antwort geben. Wahrscheinlich ist, dass die Verordnung über die Ausbildung zum Rettungssanitäter in Bayern überarbeitet wird. Der Ausbildungsumfang wird vorerst vermutlich unverändert bleiben.
Zukünftig wird man darüber diskutieren müssen, ob der Rettungssanitäter als Einstiegsqualifikation im Rettungsdienst in der derzeitigen Struktur noch zeitgemäß ist. Den internationalen Entwicklungen folgend wäre hier eine einjährige Ausbildung sinnvoll.

Soll ich die Chance nutzen, mich jetzt noch zum Rettungsassistenten weiterzuqualifizieren?

Diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten. Fakt ist jedoch, dass nach Inkrafttreten des neuen Gesetzes kein Upgrade vom RettSan zum RettAss mehr möglich ist. Dann bleibt nur noch die dreijährige Ausbildungsform. Wer seine Zukunft im Rettungsdienst sieht und wer zukünftig eine verantwortliche Tätigkeit ausüben möchte, sollte sich diesen Schritt gut überlegen.
Im Moment ist die Weiterqualifizierung noch mit einem vertretbaren Aufwand möglich.

An entsprechend zertifizierten und qualifizierten Bildungseinrichtungen kann diese Weiterqualifizierung auch durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden bzw. die Kosten unter Umständen sogar komplett übernommen werden.
Die AGNF ist die einzige durch die Bundesagentur für Arbeit zugelassene Bildungseinrichtung im Berufsfeld Rettungsdienst in Nordbayern.

 

Zurück zum Hauptbeitrag: Der Rettungsassistent geht, der Notfallsanitäter kommt!

 

 

spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB